Stadtmeisterschaft BS 6-Reds 2013

Stadtmeisterschaft BS 6-Reds 2013

Teilnehmerzahl: maximal 16 Teilnehmer auf 3 SnookertischenModus: Gruppenphase (Best of 5), nach...

8. Unternehmerstammtisch

8. Unternehmerstammtisch

Am 22.11.2013 fand bei uns der 8.Unternehmerstammtisch statt. Titelverteidiger Matthias Kluge...

Relegation gegen Osnbabrück III in Soltau

Relegation gegen Osnbabrück III in Soltau

Hallo BSB'ler am heutigen Samstag, 08.08.2015 steht das Relegationsspiel für die Oberliga-Quali...

GST Turnier März 2013

GST Turnier März 2013

Trotz krankheitsbedingter Absagen sind immerhin 15 Teilnehmer zum 2. braunschweiger GST-Turnier...

Vereinsheim

Vereinsheim

Wir haben unser Vereinsheim in Volkmarode/Braunschweig! Adresse:Am Feuerteich 1038104...

Mitglied werden

Mitglied werden

Du willst mehr als Kneipenbillard? Dann komm vorbei! Ob Poolbillard oder Snooker bei uns wirst Du...

2. Spieltag der 1. Mannschaft in Vienenburg

2. Spieltag der 1. Mannschaft in Vienenburg

Zweiter Spieltag der 1. Mannschaft in Vienenburg Am vergangenem Wochenende kam es in Vienenburg...

  • Stadtmeisterschaft BS 6-Reds 2013

    Stadtmeisterschaft BS 6-Reds 2013

  • 8. Unternehmerstammtisch

    8. Unternehmerstammtisch

  • Relegation gegen Osnbabrück III in Soltau

    Relegation gegen Osnbabrück III in Soltau

  • GST Turnier März 2013

    GST Turnier März 2013

  • Vereinsheim

    Vereinsheim

  • Mitglied werden

    Mitglied werden

  • 2. Spieltag der 1. Mannschaft in Vienenburg

    2. Spieltag der 1. Mannschaft in Vienenburg

News zum Spielbetrieb...

Der vorletzte Spieltag der Saison führte uns erneut ins SnooBi Hannover, wo sich gegen SnooBi 5 und Bad Münder 3 mit zwei möglichen Siegen die Chance bot, den 2. Tabellenplatz im Auge zu behalten.

Die Aufgabe war also klar umrissen und so gingen alle vier in die 1. Partie gegen SnooBi 5. Während Finn Berg im 14.1 deutlich Federn lassen musste, brachten Thomas Poddig und ich relativ zeitig die ersten Punkte auf unser Konto. Als Marco Köhler sich dann mit 4:3 "über den Berg" gekämpft hatte, war die Ausgangslage für die Rückrunde klar: Zwei weitere Gewinnpunkte und der erste Dreier ist eingetütet.

Während ich mein 14.1 in der 9. Aufnahme beendete, stand Finn da und ich war mir nicht sicher, ob seine Partie bereits beendet war. Aber ok, 5:1 im 9-Ball gegen Bernd Hartmann offensichtlich im Schnellwaschgang beendet waren wir mit 5:1 Gewinnpunkten bereits auf der sicheren Seite.

Mit einem Endergebnis von 6:2 war der erste Dreier im Sack und es begann die 2. Partie gegen Bad Münder 3.

Mit "vollständig gedrehter Aufstellung"* also zur vorletzten Begegnung der Saison. Klar und deutlich ging auch die 2. Partie des Tages mit 8:0 und 3 Punkten nach Braunschweig. Durch die Fremdpartie Göttingen vs. Osterode im indirekten Zweikampf auch noch Platz 2 in der Tabelle erobert *freu*; was will man - vorerst - mehr?

Spieler des Tages war eindeutig Finn, der seinen Zeitverlust im 14.1 jeweils in seinen 9-Ball Spielen mehr als wettgemacht hat.

* Jeder spielte die gleichen Disziplinen, begann jedoch jeweils mit der letzten Disziplin.

Hallo liebe Billardgemeinde,

am Wochenende ging es bei uns mal wieder zur Sache und wir empfingen die Mannschaften von Soltau 2 und WOB 3. Unser Ziel für den Spieltag war klar:
Sieg gegen Soltau und den Tabellenführer aus Wolfsburg ärgern.

Am Samstag erreichte uns noch die Hiobsbotschaft, dass KFB krankheitsbedingt ausfallen wird und so war guter Rat teuer...
Marcus steckt noch voll in den Abschlußprüfungen und so kam uns die Idee den alten Mann vom "großen Tisch" zu fragen. Gott sei Dank sagte Manni zu und wir waren wieder komplett.

Als wir uns trafen hustete schon der nächste. Ulli hatte sich bei KFB angesteckt und sah gar nicht fit aus. Er biss aber die Zähne zusammen und hielt durch. Respekt!

Wir legten also los gegen Soltau:
Ulli spielte das erste 14/1 gegen Norman Weber und ließ nichts anbrennen. Manni zeigte seine Stärken im 8-Ball und siegte gegen Paul Ruick.
Peter lag im 9-Ball 0:4 und 1:5 gegen Benjamin Tryba hinten, ehe er sich mal aufs Billardspielen besann. Partie für Partie holte er auf und gab kein Spiel mehr ab. 7:5 hieß es am Ende.
Patryk zog leider beim Stand von 5:5 im 10-Ball gegen Torsten Walker den kürzeren und so hieß es nach der Hinrunde 3:1 für uns. Wir waren auf Spur, aber das hatte ja nichts zu bedeuten.

Rückrunde:
Hier war alles unspektakulär. Lediglich Peter verlor sein Re-Match gegen Benjamin mit 3:5 und so lautete am Ende das Ergebnis 6:2.

Teilziel erreicht. 3 Punkte eingefahren und den Klassenerhalt gesichert.

Pause...Ulli fuhr nach Hause und legte sich erstmal hin. Manni stärkte sich ebenfalls at home mit selbstgemachten Rouladen von Mutti und kam gut gelaunt wieder.

Gegen 17:00 Uhr begann die Partie gegen Wolfsburg:
Peter im 8-Ball gegen Ralph Steinberg. Dieser erwies sich an diesem Tage als eine Nummer zu groß und so verlor er mit 2:5. Ulli zollte seiner Erkältung Tribut und verlor ebenfalls sein 10-Ball gegen Gaetano. Patryk lieferte sich ein tolles Match gegen Frank Gust. Wenig Fehler und am Ende den besseren Ausgang für Frank.
Im 14/1 kostete Manni die Aufnahmen voll aus. Oder lag es an den Rouladen, die noch schwer im Bauch lagen? Am Ende siegte Manni mit 83:78 gegen Fabian Fischer und es hieß zur Hinrunde 1:3.
Rückrunde:
Ulli im 14:1 am Ende seiner Kräfte. Und so holte Ralph den vierten Punkt für WOB. Patryk zog erneut gegen Frank Gust den kürzeren. Sieg für Wolfsburg.
Da half auch das 7:3 von Peter nichts mehr gegen Gaetano. Auch die letzte Partie von Manni gegen Fabian tat nichts mehr zur Sache.
Hier revanchierte sich Fabian mit 5:4 und holte den sechsten Punkt für die Mannen aus der Autostadt.

Am Ende hieß es 2:6. Ein letztendlich deutliches Ergebnis. Allerdings war hier mehr drin und wir können erhobenen Hauptes den 5.Spieltag hinter uns lassen.

Fazit:
Ulli hat sich im ersten Match gegen Soltau verausgabt und hat alles gegeben. Gegen WOB war "die Flasche leer". Respekt für Dein Durchhaltevermögen. Kurier Dich aus!
Patryk hatte heute einen bärenstarken Frank Gust gegen sich. Kopf hoch.
Peters Formkurve geht weiter nach oben und mit 2 Siegen und 2 Niederlagen kann er, in dieser für ihn neuen Liga, mithalten.
Manni "das Mammut" war ein toller Ersatz für KFB und holte 3 Siege für die erste Mannschaft. Danke nochmal für Deine Unterstützung!

Unser herzlicher Dank gilt auch nochmal an unser Thekenteam Wolle und Frank. IHR habt das toll gemacht!

Am 15.03.15 geht es in Osterode weiter und wir können nun befreit aufspielen. Mal schauen, was noch so geht.

Eure Erste

Moin,Moin Gemeinde,
nachdem ich bei der letzten Spieltagrevue sehr negativ und unzufrieden klang, auch wegen meiner Leistung, darf ich heute vermelden, das wir einen großartigen Spieltag hingelegt haben und 6 von den beim letzten Bericht eingeforderten 9 Punkten geholt haben und damit jetzt auf einem fünften Platz stehen mit 9 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.
Zu den Partien :
Alle waren umkämpft und es hätte leicht andersrum ausgehen können. Ist es aber nicht!

Herausheben möchte ich Ralf, der trotz Probleme seinen Kampfgeist nie fallen ließ und so den Siegpunkt gegen Speedy holte und das in einer Manier die Oberliga-Niveau hatte! Ganz Stark.


So kann es weitergehen.
Grüße an alle von Wolle

Boh, was für ein langer Titel;-),.....

Die Anfahrt war fast genauso lang, es galt in Bad Münder am Deister anzutreten und weitere Punkte einzusammeln.

In der Begegnung gegen Münder konnten wir Vier (Carsten mit "C"; Kai-Ingo mit Auto; Ralf mit "F" und ich mit "ch") das erste mal, seit wir zusammen spielen, ein 8:0 erringen. Hut ab sage ich mal!

Danach ging es gegen Harlingerode:
Kai-Ingo wollte im 14/1 zeigen was geht und tat es auch. Ende in der 21. Aufnahme mit 85 zu 60 gegen C.Beer; Ralf bekam im 8-Ball C.Biedermann zugelost, was dieser bereute, nachdem Ralf ein fast fehlerloses Spiel hingelegt und Carsten zu Null stehen ließ. Carsten D. wies Benji die Schranken, der sich trotz seiner gewohnt starken Spielweise nicht durchsetzten konnte (6:4).
Nur Herr Misch war der Auffassung, dass ein zu Null am Tag reicht und ließ A.Pankow ein ums andere Mal ein,zwei bis drei Kugeln liegen, die dieser auch gerne weg spielt und mich mit 1:5 abfertigte.
Nach der Hinrunde 3:1 sieht eigentlich nicht schlecht aus.

Rückrunde:
Ich war gegen C. Beer. weiterhin nett und gönnte ihm zwei mal Ball in Hand auf die neun, und verlor mit 4:6.
Carsten B. gegen Carsten mit "C". Carsten B. wahr wohl der Auffassung gegen Ralf zu wenig am Tisch gewesen zu sein und nahm sich deshalb jetzt den Diffferenzbetrag und gewann das 14/1 mit 85 zu 22 gegen "C" in der 22ten Aufnahme. Soweit ich verfolgen konnte war Kai-Ingo etwas zu offensiv im 8- Ball und musste diese Vorgehensweise mit einer 3:5 Niederlage bezahlen.
K...ke
Zu guter letzt Ralf gegen Benji im 10-Ball. Immer hübsch Punkt für Punkt. Mal hier mal dort bis, ja bis Ralf den Matchball/ Matchkugeln auf dem Tisch liegen hatte, aber diese nicht nutzen konnte. Benji gar nicht faul, glich in der Folge zum 4:4 aus und ging in der entscheidenen Partie als Sieger vom Tisch...Knuuuurrrr, grins.
3:5 verloren.

Falls ihr wissen wollt warum ich ein "Grins" eingebaut habe?! Das steht dafür, dass die Partien gegen Harlingerode immer knapp ausgehen und daduch auch richtig viel Spass machen.
In der Hinrunde haben wir uns mit 5:3 durchgesetzt und nun 3:5 verloren. Spielen auf Augenhöhe mit dem Gegenspieler macht doch am meisten Spass.

In diesem Sinne, schön üben und die mentale Reifung nicht vergessen
Grüße von der Zweiten
Euer Wolle

Der Nachholspieltag (2. Spieltag der Saison) am 10. Januar führte die Mannschaften Osterode 5 und SnooBi 6 in das Vereinsheim des BS Braunschweig, wo mit dem zeitgleichen Spieltag von BSB II ein Doppelspieltag stattgefunden hat.

Nach einem wenig überraschenden Partieverlauf geriet die 3. Mannschaft nach 3 Partien dabei mit 1:2 in Rückstand und auch die 4. Partie von Thomas Poddig lief nicht zwingend auf den ausgeglichenen Halbzeitstand hinaus. Denn beim Spielstand von 3:3 (auf 4 GS) im 10-Ball hatte es Thomas zwar selbst in der Hand, scheiterte jedoch an der 9 und hinterließ Mathias Rogge vom BC Osterode einen lösbaren Einsteiger.

Weiterlesen: BSB III - Der "Glücksbärchenbonus"

BSB Relaunch 2013/2014

Im November 2013 haben die Umbaumaßnahmen für das Webportal "Billard Sport Braunschweig e.V." begonnen.

Zum Einsatz kommt ein Team aus aktuellstem Joomla CMS 3.x und dem YAML-CSS-Framework von Dirk Jesse. Daraus ergibt sich die Umsetzung eines CMS mit Ansprüchen hinsichtlich "Responsive Design und Co" - in einfachen Worten: das CMS lässt sich auf beliebigen Rechnern / Smartphones / iPhones sowohl ansehen als auch benutzen (Inhalte erstellen, ändern, publizieren).